Kurzportrait | Scott Redding

Der junge MotoGP-Fahrer Scott Redding fährt seit Anfang 2014 Storck Bikes und Storck Cycling Gear. Körperliche Fitness ist ist auch im Motorsport enorm wichtig für den Kampf um die vorderen Plätze. Diese Fitness eignet sich Scott beim Training auf der Rennmaschine Storck Aernario G1 und MTB Rebel nine an.

Nachgefragt

Erzähle uns ein wenig über Dich!

Ich fahre eigentlich MotoGP-Rennen und halte mich auf dem Rad körperlich fit. Ein Motorradrennen zu fahren, ist körperlich höchst anstrengend. Vielleicht ist es nicht so anstrengend wie eine Etappe bei der Tour oder beim Giro, aber ohne eine Gute Ausdauer und Kraft geht nichts.
Genauso wie Radrennfahren muss ich als MotoGP-Fahrer mein Gewicht im Blick haben. Radfahren ist dazu einfach perfekt, meine Storck Räder sind immer dabei. Wir fahren von Rennen zu Rennen mit einem Wohnwagen. Wenn mir eine Straße gut gefällt, halten wir kurz an und fünf Minuten später sitze ich auf meinem Aernario G1!

Was fasziniert dich an deiner STORCK Ausrüstung?

Genau wie mein MotoGP-Bike, verfügt meine Storck Bekleidung und meine Storck Bikes über die aktuelle Spitzentechnologie. Zudem sind Bikes für mich wie Kunst und Storck trifft hier genau meinen Geschmack.

Welche größten sportlichen Ziele hast du für die Zukunft?

Ich möchte MotoGP Weltmeister werden!

Was war bisher dein bester Moment im Sport?

2008 gewann ich, in meiner ersten Saison, den 125cc Grand Prix in England. Damit war ich der jüngste Grand Prix Gewinner und halte diesen Rekord noch immer. Es war eine unglaublich Erfahrung, bei meinem Heimrennen aufs Podium zu steigen, den Pokal überreicht zu bekommen und all die jubelnden Fans, Freunde und Familie zu sehen, die den Erfolg erst möglich gemacht hatten.

Was war dein schlimmster Moment im Sport?

Vermutlich in Australien 2013. Vor den letzten drei Rennen führte ich die Gesamtwertung an als ich mir im Qualifying mein Handgelenk brach. Es war mir sofort alles klar: Die Weltmeisterschaft war für mich vorbei. Das war ein hartes Wochenende.

Dein Lieblingswettkampf? Warum?

Meine Heimrennen in UK, vor allem Silverstone. Es ist immer etwas Besonderes vor deinen Fans in der Heimat zu fahren.

Dein härtester Wettkampf? Warum?

Für mich sind die Hochgeschwindigkeitsrennen die schwersten. Meine Maschine verfügt über einen geringeren Topspeed als die Konkurrenz. Ich muss in den Kurven gut machen, was ich auf den Geraden verliere.

Dein Tipp auf dem Rad für Hobbysportler?

Bleib dran und genieße deine Touren. Mit Freude geht es leichter.

Impressum | © 2015 Storck Bicycle GmbH, Germany.